X
A+
A
A-

Erfolgreiche Ansiedlungen

 

amer_logo

„Seit 10 Jahren hat Amer Sports sein EMEA Distributionszentrum für Sportartikel in Überherrn. Dabei sind für uns die zentrale Lage innerhalb Europas, die gute Anbindung an Transportwege und 
-netzwerke, als auch die leichte Mitarbeitergewinnung von entscheidender Bedeutung. Zusätzlich sind im Saarland Wirtschaft, Politik, Behörden und Verbände eng miteinander vernetzt, was gerade im Logistikumfeld mit seinen immer neuen Herausforderungen, die Zusammenarbeit und Lösungsfindung erleichtert.“
Kai Bahlmann, Director D&T EMEA Operation

  • Zentrales Distributionszentrum für Europa, Mittlerer Osten und Afrika mit 89 Mitarbeitern
  • Marken: Wilson, PRECOR, ARCTERYX
  • 14.500 Artikel an Lager
  • 10.000 m2 Lagerfläche
  • 12.500 Europaletten-Stellplätze
  • Jährliches Versandvolumen: 220.000 Lieferungen. 8,1 Millionen Einheiten
  • Größte Märkte in EMEA: Deutschland und Frankreich
  • Dienstleistungen: Kommissionieren. Verpacken
  • Value Added Services (Etikettierung, Preisauszeichnung, Sortimentsbildung, Verpacken nach Kundenwunsch)

Zur Webseite von » Amersports


dachser_logo

„Das Saarland als die Mitte Europas bietet optimale Standortbedingungen zur europaweiten Vernetzung der Wirtschaftsräume. Die Produktionsbedingungen, die gute Erreichbarkeit, die Nähe zum Absatzmarkt und den angrenzenden Ländern bieten ideale Voraussetzungen für bestehende und neue Ansiedlungen.“
Oliver Wild, Niederlassungsleiter DACHSER Logistikzentrum Saarland

  • Einer der führenden Logistikdienstleister Europas
  • Flächendeckendes Transportnetz mit einheitlichen Standards
  • Hervorragende Anbindung nach ganz Europa mit über 140 täglichen Direktverkehren durch Integration eines DACHSER Eurohubs am Standort Überherrn
  • Kontraktlogistik – Integration von Transport, Warehousing und Value Added Services mit modernsten Technologien
  • Beschaffungs- und Distributionslogistik
  • Komplett integrierte Systemwelt dank eigenentwickelter IT-Systeme

Zur Webseite von » Dachser


dsv_logo

„Das Saarland schafft aufgrund seiner geografisch günstigen Lage, seiner leistungsstarken Verkehrsinfrastruktur und gut erschlossener Gewerbe- und Industrieflächen optimale Voraussetzungen für einen Logistikstandort. In Homburg bietet DSV seinen Kunden nicht nur Automobillogistik sowie individuelle Lagerlösungen an, sondern auch internationale Luft- und Seefracht Services und die Abwicklung nationalen und internationalen Stückguts.“
Peter Fog-Petersen, Geschäftsführer DSV Road GmbH

  • Professionelle Gesamtlösungen für alle Dienstleistungen der modernen Transport und Lagerlogistik
  • Unter den Top 5 globaler Transport- und Logistikunternehmen
  • Drei Divisionen: DSV Road, DSV Air & Sea und DSV Solutions
  • Eigene Niederlassungen in mehr als 80 Ländern auf sechs Kontinenten
  • Starkes weltweites Netzwerk

Zur Webseite von » DSV Road


helvetia-packaging

 

„Wir haben uns bei der Analyse der Standorte inmitten Europas sehr schnell für das Saarland entschieden. Denn von hier aus ist es möglich, unsere Kunden in Deutschland, Frankreich und Benelux effizient zu beliefern. Auf dem Lisdorfer Berg bei Saarlouis, direkt an der Grenze zu Frankreich, haben wir die passende Fläche zum richtigen Preis und kompetente Arbeitskräfte gefunden.“
Rolf Ostmann, Verwaltungsrat Helvetia Packaging, Root, Schweiz

  • 150 Mitarbeiter
  • 3 Mio. Getränkedosen Tageskapazität
  • Investition im Industriegebiet Lisdorfer Berg, Saarlouis: 70 Millionen Euro
  • 30.000 Quadratmeter großer Gebäudekomplex mit Produktionshallen

Zur Webseite von » Helvetia Packaging


kist_logo1

„Nanotechnologie, IT oder Medizintechnik – saarländische Forschung spielt in jedem dieser Sektoren in der Top-Liga. Ein hervorragender Standort für unsere Europa-Aktivitäten.“
Byung Kwon Lee, President, KIST Korea Institute of Science and Technology, Seoul, Korea

  • Seit der Gründung 1996 sind rund 70 zusätzliche Arbeitsplätze im Saarland entstanden
  • 2010 wurde das Erweiterungsgebäude mit Laboren und Büros in Betrieb genommen
  • Ausbildung: Praktika, Master und Doktoranden sowie Studentenaustausch
  • Forschung: Umweltsicherheit, Magnetismus, Mikrofluidik (MEMS) und Technologiestrategien
  • Zusammenarbeit mit Industriepartnern, Forschungsinstituten und Universitäten in Korea und der EU

Zur Webseite von » KIST


mewa

„Hier im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Luxemburg erstreckt sich unser Betreuungsgebiet weit über das Saarland und die westliche Rheinland-Pfalz hinaus. Mit unserem hoch motivierten und qualifizierten Team, versorgen wir unsere 6.700 Kunden, von denen viele aus Luxemburg und mehreren Departements in Frankreich kommen. Wir sind stolz auf die Internationalität in einem werteorientierten Familienunternehmen.“
Jens Nemsow, kaufmännischer Geschäftsführer MEWA Textil-Service AG & Co. OHG Saarlouis

  • MEWA ist führend im Segment Textil-Management, seit 1999 gehört der Standort Saarlouis zur MEWA Gruppe
  • Versorgt Unternehmen europaweit von 42 Standorten aus mit Berufs- und Schutzkleidung, Putztüchern, Ölauffang- und Fußmatten sowie Teilereinigern im Full-Service
  • Im November 2013 kam MEWA unter die Top 3 des Deutschen Nachhaltigkeitspreises in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Produkte / Dienstleistungen“

Zur Webseite von » MEWA


michelin_logo1

„Michelin produziert seit über 45 Jahren Lkw-Neureifen, runderneuerte Nutzfahrzeugreifen, Mischungen und Drahtcordgewebe im Saarland. Der Wirtschaftsstandort bietet unseren Grenzgängern eine gute Infrastruktur: Fast die Hälfte unserer Mitarbeiter kommt aus Frankreich. Diese kulturelle Vielfalt sorgt für eine kreative und spannende Zusammenarbeit. In diesem Arbeitsumfeld fertigen wir an der Saar täglich qualitativ hochwertige, nachhaltige und sichere Hightech-Reifen.“
Cyrille Beau, Werkleiter Michelin Homburg

  • Lkw-Neureifenproduktion und runderneuerte Nutzfahrzeugreifen der Marke REMIX
  • Produktionsstart: 1971 – 1.350 Mitarbeiter
  • Produktionskapazität: 1,6 Mio. Reifen
  • Moderne und flexible Fertigungssysteme
  • Innovatives Energiemanagement – Interkulturelles Arbeitsumfeld – Kunden: Viele namenhafte Nutzfahrzeug- und Trailerhersteller sowie Transportunternehmer www.michelin.de/unternehmen/homburg

Zur Webseite von » Michelin


nemak

„Hoch qualifizierte Mitarbeiter, strenge Qualitätssicherungssysteme und vor allem das nötige Gespür für technologische Trends zeichnen unsere in Dillingen ansässige Aluminiumgießerei aus. Seit 1992 sind wir ein zuverlässiger Partner der Automobilindustrie, die wir mit innovativen Zylinderköpfen und Zylinderkurbelgehäusen beliefern. Unser Unternehmen ist seitdem auf stetigem Wachstumskurs – was sich auch in steigenden Mitarbeiterzahlen widerspiegelt. Im Saarland finden wir hervorragend ausgebildete Mitarbeiter, die für den Erfolg unseres Unternehmens von großer Bedeutung sind.“
Dr. Klaus Lellig, Geschäftsführer Nemak Dillingen GmbH

  • Weltweit führende Gießerei für Zylinderkurbelgehäuse und Zylinderköpfe
  • Produktentwicklungszentrum und Prototypengießerei im Kernpaket-Verfahren (CPS)
  • 1992 gegründet, zählt das stetig expandierende Unternehmen derzeit über 1.000 Mitarbeiter
  • Mit den auf drei Produktionslinien installierten Kapazitäten können für die Automobilindustrie pro Jahr ca. 2 Millionen Gussteile aus umweltfreundlichem Recycling-Aluminium im innovativen Kernpaketverfahren hergestellt werden

Zur Webseite von »nemak


 

„Auf der Suche nach einer großräumigen Fläche, mit guter Verkehrsanbindung in direkter Nähe zu Frankreich, kam für uns besonders das Saarland in Frage. Denn der französische Markt ist für nobilia nach Deutschland der zweitgrößte im Portfolio. Vor diesem Hintergrund bietet der Standort Lisdorfer Berg bei Saarlouis ausgezeichnete Bedingungen: Ein 29 Hektar großes Areal, von der französischen Grenze ein Steinwurf entfernt. Zudem zeichnet sich das Saarland durch ein gut strukturiertes Fachkräfteangebot aus, auch mit francofonen Mitarbeitern.
Der durchdachte, zügige Service der saarländischen Behörden mit ihren kurzen Wegen hat darüber hinaus vieles erleichtert. Das Saarland ist damit ein wichtiger Baustein für unseren weiteren Erfolg.“
Dr. Lars M. Bopf, Sprecher der Geschäftsführung nobilia

  • Marktführer und Europas größter Küchenhersteller
  • Umsatz: 1.126 Millionen Euro
  • Exportquote: 46,5 %
  • Handelskunden: in über 90 Ländern weltweit
  • Mitarbeiter: 3.315
  • Produktionszahlen: 675.000 Küchen / Jahr
  • Eigener Fuhrpark: 156 LKW und 610 Auflieger

Zur Webseite von »nobilia