X

Neubau Polizeiinspektion PI Saarbrücken-Stadt einschließlich eines Behördenparkhauses

Die SHS Strukturholding Saar, vertreten durch die LEG Service GmbH (LEGS), wurde durch das Land beauftragt auf dem bereits polizeilich genutzten Areal in der Mainzer Straße in Saarbrücken, Stadtteil St. Johann, den Neubau der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt einschließlich eines Behördenparkhauses zur Unterbringung von Einsatz- und Dienstfahrzeugen, sowie berechtigten Behördenmitarbeiter, zu errichten.

Seit Januar 2021 laufen die Bauarbeiten für den Neubau der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt („PISB“ genannt), in welcher drei Dienststellen zusammengelegt werden. Die Polizeidienststellen Brebach, St. Johann/Karcherstraße und Alt-Saarbrücken werden am neuen Standort vereint.

Das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport stellt für das Bauvorhaben (und weitere Nutzungen) seine Fläche zwischen Hellwigstraße, Halbergstraße, dem Deutsch-Französischen Gymnasium, dem Gebäude Mainzer Straße 134 und der Mainzer Straße zur Verfügung. Das Areal umfasst eine Gesamtfläche von rund 22.000 m².

Der Neubau der „Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt“ ist vom Landespolizeipräsidium (als Nutzer) als Dienststelle für ca. 320 Beamte vorgesehen. Insgesamt sind in der neuen Polizeiinspektion 96 Büros, mehrere Besprechungs- und Vernehmungszimmer, spezielle Funktionsräume wie z.B. Einsatzleittische, an denen Notrufe und Einsätze koordiniert werden vorgesehen. Im EG schließt ein Andienungshof mit einem eingeschossigen Gewahrsamstrakt mit 10 Zellen an.

Ein mehrgeschossiges Parkhaus mit insgesamt 373 PKW – Stellplätzen, 17 außenliegenden PKW-Stellplätzen für Besucher, sowie Fahrradstellplätze komplettieren das Parkplatzangebot.

Flächenaufbereitung des gesamten „Quartiers Ulanen-Kaserne“:

Die erforderlichen Erschließungsmaßnahmen, d.h. die notwendige neue Verkehrsführung mit ebensolcher Infrastruktur, werden in zwei Bauphasen, zum großen Teil auch zeitgleich mit dem Neubau der PISB hergestellt werden.

In Abhängigkeit mit erforderlichen Vorarbeiten im Bereich der Erschließung hat die Hochbaumaßnahme mit den Erd- und Gründungsmaßnahmen (Bohrpfahlarbeiten) Ende Januar 2021 begonnen.

 

BaumaßnahmeNeubau der Großpolizeiinspektion und Behördenparkhaus
Nutzfläche Polizeiinspektion5.000 m²
Baufläche Polizeiinspektion7.400 m²
Nutzfläche Parkhaus9.300 m²
Baufläche Parkhaus10.300 m²
PKW Stellplätze insgesamt372
Baubeginn2021
Fertigstellung bzw. Übergabe2024