X
A+
A
A-

September 2021


Im Saarland Artenreich blüht´s wieder –
LEG Saar mit Partnern erneut aktiv

Die LEG Saar schafft erneut blühende Landschaften. Damit führt die Landesentwicklungs- gesellschaft ihr Projekt zur Förderung der Artenvielfalt „Saarland Artenreich“ in den Landkreisen Merzig-Wadern, Saarlouis, St.Wendel, Neunkirchen und dem Saar-Pfalz-Kreis fort. Binnen zwei Jahren sind so über 60 Hektar neue Blühlandschaften entstanden, die vielen bedrohten Tierarten Schutz und Nahrung bieten. Dafür haben die Landesentwicklungsgesellschaft Saarland, LEG Saar, und die Vereinigung der Jäger des Saarlandes (VJS) gemeinsam mit knapp 30 saarländischen Gemeinden und Landwirten erneut gesorgt.

Staatssekretär und LEG Saar-Aufsichtsratsvorsitzender Roland Theis betont die Wichtigkeit des Projektes: „Auch die diesjährige Neuauflage der Blühlandschaften im Saarland Artenreich ist mir ein großes Anliegen. Denn als öffentliches Unternehmen leisten wir nicht nur einen ökonomischen Beitrag zur Entwicklung unserer Städte und Gemeinden. Wir erledigen auch einen wichtigen Job in der ökologischen, nachhaltigen Entwicklung unseres Landes. Mit diesem Projekt fördern wir den Artenreichtum in unserer Heimat, die artenreiche Kulturlandschaft im Saarland. Das ist unser Auftrag“.

Das Projekt www.saarland-artenreich.de

In Zusammenarbeit mit Jägern aus der Region und Kommunen werden Flächen identifiziert, die sich in besonderer Weise zum Schaffen von insektenreichen Blühlandschaften eignen. Die LEG Saar stellt den Flächenbesitzern kostenfrei eine spezielle aus ca. 60 unterschiedlichen regionalen Wildblumenarten bestehende Saatgutmischung zur Verfügung. Diese verpflichten sich zur Stilllegung ihrer Fläche und Einsaat der Mischung. So entstehen neue vielfältige Blühlandschaften, die zahlreichen Tierarten Schutz und Nahrung bieten: beispielweise heimischen Wildbienen und Schmetterlingen, aber auch Rebhühnern, Fasanen, Hasen und verschiedene Vogelarten.
Bezogen hat die LEG Saar das Saatgut von der RWZ Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main und der Haseler Mühle bei Neunkirchen. Neben der LEG Saar und dem VJS leisteten auch die Gemeinden durch die Bereitstellung von Flächen einen wesentlichen Beitrag für die Realisierung des gemeinsamen Vorhabens.

Daher hebt der Geschäftsführer der LEG Saar, Valentin Holzer, besonders den Gemeinschaftscharakter des einzigartigen Projektes hervor: „Bereits im vergangenen Jahr haben wir Saarland Artenreich erfolgreich gestartet. Mittlerweile ist es uns als Landesentwicklungsgesellschaft gelungen, innerhalb von zwei Jahren über 60 Hektar Lebensräume für Tiere im Saarland zu schaffen. Das war nur mit starken Partnern möglich, insbesondere denjenigen, die uns landwirtschaftliche Flächen zur Verfügung gestellt haben – die Gemeinden, die Bauern, Privatpersonen, aber auch mit der Vereinigung der Jäger des Saarlandes, die das Projekt unterstützt.“

Auch in den kommenden Jahren wollen die Projektbeteiligten das Engagement auf weitere saarländische Kommunen übertragen, um für das wichtige Thema der Artenvielfalt zu sensibilisieren und den bestehenden Beitrag zur Schaffung einer nachhaltigen und artenreichen Kulturlandschaft weiter auszudehnen.

Blühende Gewinner im Sommer 2021
Witterungsbedingt – wenig Sonne und fehlende Temperaturen in diesem Sommer – sind beispielsweise die Sonnenblumen erst jetzt richtig am Blühen. Dementsprechend verschiebt sich die Blühdauer auf den Flächen. Ringelblumen, die sich normalerweise selbst vermehren und jetzt blühen müssten, sind in dieser Saison nahezu nicht vorhanden. Dafür sind dieses Jahr andere Pflanzen die Gewinner in den Flächen, wie z.B. die „Nickende Diestel“, „Wilde Malven“ oder „Wilde Möhren“. Sie haben sich auf eindrucksvolle Art und Weise erfolgreich vermehrt, was den großen Vorteil der Vielfalt in den Saarland Artenreich-Flächen deutlich macht und Naturgesetze verdeutlicht: Ist eine Pflanze witterungsbedingt im Nachteil, nutzt dies eine der anderen Arten, die besser auf bestimmte Bedingungen eingestellt ist.

 

Für eine nachhaltige Landesentwicklung

Die LEG Saar ist der Partner der Kommunen unter dem Dach der Strukturholding Saar, einer 100%igen Landestochter. Als öffentliches Unternehmen arbeiten wir gemeinsam mit den Kommunen an der infrastrukturellen und wirtschaftlichen Entwicklung unseres Landes, sanieren Ortskerne, schaffen Wohnflächen und Arbeitsplätze für die Menschen in unserem Land. Dabei legen wir Wert auf ökologische Nachhaltigkeit, um den Erhalt unserer abwechslungsreichen und schönen Tier- und Pflanzenwelt auch für zukünftige Generationen zu sichern. www.leg-saar.de

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden